Rechter Terror

Rechter Terror

…ist nicht nur eine Frage unseres Zeitalters, sondern jeder Zeit, aber wir können etwas dagegen tun.

Das in den Vereinigten Staaten Waffengewalt im Allgemeinen und auch rassistische Akte an der Tagesordnung sind, ist natürlich fürchterlich, aber fast schon zu einem Naturgesetz geworden. Bei uns ist das aber zumindest bei Letzterem seit langem schon ganz ähnlich, auch wenn viele das nicht einsehen wollen. Wer weiß, was passieren würde, wenn bei uns alle solche Präsente bekämen : http://www.der-postillon.com/2015/10/nra-schickt-geschenkkorb-mit.html Die NRA meint ja allen Ernstes, Amokläufe würden seltener passieren, wenn nicht die Waffengegner dauernd die ehrenhaften Anstrengungen zur Waffensicherheit unterminieren würden. Daher soll man ihnen doch einen kleinen Betrag spenden: https://www.nraila.org/articles/20150925/when-anti-gunners-say-gun-safety-they-dont-mean-it

Während die Flüchtlingshetze sich hier andauernd verstärkt,  der NSU-Prozess (hier Gedächtnisstütze und Auffrischung über NSU in ultrakurzer Zusammenfassung:  http://www.spiegel.de/panorama/justiz/multimedialer-ueberblick-die-geschichte-des-nsu-a-892682.html ) einfach kein Ende und kein Ende nehmen will, und jetzt- zur Abwechslung-  wieder einmal von einem Skandal erschüttert wird: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/angebliches-opfer-im-nsu-prozess-was-der-eklat-bedeutet-a-1056000.html , bleibt die Frage, ob den nicht irgendjemand sich einsetzt dagegen?

Wie wär es mit einem Lied?

(lyrics: http://genius.com/Brothers-keepers-adriano-letzte-warnung-lyrics)

(lyrics: http://genius.com/Eko-fresh-es-brennt-lyrics)

Eigentlich schön (http://genius.com/Eko-fresh-and-azra-eigentlich-schon-lyrics)

aber

“Mio padre aveva ragione, i vicini avevano ragione:

A far canzoni non si fanno le rivoluzioni“ Fedez

“Mein Vater hatte recht, die Nachbarn hatten recht,

Liedermacher haben keine Revolutionen in Gang gesetzt“

und so müssen wir wahrscheinlich wieder sagen:

“Why oh why, why oh why
I can feel the mob crawling
I can hear the horns calling
You’ve taken the life of an innocent man
Another blood stain on this barren land
Father and brother“

Vielleicht geben sie uns aber Kraft, selber uns dafür einzusetzen  🙂

P.S. Um da anzukommen:

“Keine Mauern, alle Menschen sind frei
Kein Rassismus, keine Ketten im Geist“ Azad

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s