Johann Sebastian Bach

Wenn die Rede auf Musik kommt, hat jeder ja seine ganz eigenen Geschmäcker- und das ist auch gut so. Einerseits mag die Frage: “Und, was für Musik hörst du so?“ nicht gerade die innovativste sein, und, wenn sie auf ein Musikgenre eingegrenzt werden soll, für viele nicht einfach zu beantworten; andererseits denke ich, dass gerade der Musikgerschmack viel über das Wesen einer Person Aufschluss zu geben vermag.

Häufig kommt aber als Antwort darauf: “Alles mögliche.“, aber ist dem den wirklich so? Ich denke, dass das nur sehr selten der Fall ist. Selbst wenn man Musik mit Texten in vielen Sprachen und vielen verschiedenen Stilen hört, irgendwo ist man doch immer mehr zu hause als wo anders. Für mich persönlich habe ich herausgefunden, dass Bach für mich unverzichtbar ist- in erster Linie unser Kandidat Johann Sebastian, wobei der Rest der weitläufigen Familie ja auch fleißig in dieser Richtung beschäftigt war. Ich liebe die romantischen Komponisten, entspanne zu brasilianischen Liebesliedern, fühle mich bei 2pac wie ein waschechter Thug, bei Scott Joplin in der Zeit zurückversetzt und grüble über die Texte italienischer cantautori, deutscher Liedermacher und französischer Chansonniers; noch mehr über die Musik von Satie und co. Aber Bach hat sich bei mir durchgesetzt- gegen jüngere Konkurrenten, gegen Leute mit besseren Frisuren – und welche, die nicht aus dem heutigen Ostdeutschland stammen. Gibt es für euch auch so jemanden? Nicht nur in der Musik, sondern allgemein.

P.S. Ich frage mich ja noch immer, ob Bach überhaupt Deutscher war. Wie kann ein Deutscher denn überhaupt 20 (!) Kinder haben, wenn er doch zum “europäischen Platzhaltertyp“ (Bernd [sic!1!] Höcke) gehört? Muss wohl Afrikaner gewesen sein.

Dimensions- & einheitenlos

Egal, wie man zählt, in welcher Einheit: Denk daran, dass uns allen nur eine begrenzte Zeit bleibt/ Ein weiterer Tag wird letzten Endes der Traum fast jeden Menschen werden/ Warum müssen wir bloß sterben, kann mir das jemand erklären?

Egal, wo wir gerade uns befinden/ Früher oder später werden wir wieder von dort verschwinden/ Dimensionslos& einheitenlos, das ist unser Los- Die ganzen Einheiten kürzt Gevatter Tod./ Dann lasst uns wenigstens träumen von der Einheit von Seele und Körper in der Dimension der Realität der Wörter…

Reinhard Mey: Das war ein guter Tag: https://www.youtube.com/GngPmkIR8o4 watch?v=

p1070295

Zwei Lieder

Hier zwei Lieder, die sich mit dem Verhältnis zwischen Jungs/Mädels beschäftigen. Das erste Lied habe ich vor kurzem zufällig gehört und es ist mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Interessant finde ich den Zusammenhang zu dem zweiten Lied; es stammt aus der Feder des neapolitanischen Liedermachers Edoardo Bennato aus dem Jahr 1995. Obwohl ich bezweifle, dass ersterer letzteren kennt, kommt mir da doch einiges bekannt vor; von den eigentlich (emotional instabilen) Rabauken bis über die die (angeblich) arglosen Mädchen.

Doch stimmt das überhaupt?

Vielleicht tendenziell, allein das das Thema so ähnlich aufgegriffen wird, zeigt, dass das Y-Chromosom (bzw. die Abwesenheit desselben) und deren Expression wohl damit korreliert. Interessant wäre natürlich, zu welchem Teil, aber das wird wohl ein Geheimnis bleiben…

Und noch 3 Zitate zum Schluss:

“Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z. B. der Relativitätstheorie.“ Albert Einstein

“Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: ‚Was will eine Frau eigentlich?‘ “ Sigmund Freud

“Die Männer wünschen sich eine Frau, mit der man Pferde stehlen kann. Frauen wünschen sich Männer, mit denen man ein Auto kaufen kann.“ Anna Magnani

Lyrics von: http://www.magistrix.de/lyrics/Pohlmann/M-dchen-Und-Rabauken-152008.html

Musik: https://www.youtube.com/watch?v=hn-OWVzhYe4

Mädchen und Rabauken

Davon träumen die Mädchen immerzu
Vom Jungen der im Mondschein sie auf Händen trägt
Davon träum die Mädchen: Vom in die Augen sehen
Von tanzen und sich dabei die Liebe eingestehen

Und dann kommen die Rabauken
Mit Trompeten und mit Pauken
Und blasen auf ihrem Hahnenkamm
Dass sie keine kriegen kann

Und was man nicht bekommt
Das will man haben
Selbst wenn man dabei
Sein Herz riskiert

Und was man nicht bekommt
Das will man haben
Selbst wenn man dabei
Sein Herz verliert

Davon träum Rabauken immerzu
Vom Aufschrei dieser Fremden, die ihnen sagt “Du machst das gut“
Und sie tragen sie im Mondschein durch die Nacht
Dann auch Rabauken sind Träumer aus Leidenschaft

Und die Mädchen glauben daran
Dass im Rabauken verschollen
Ein Prinz nach Freiheit schreit
Den sie haben wollen

Und was man nicht bekommt
Das will man haben
Selbst wenn man dabei
Sein Herz riskiert

Und was man nicht bekommt
Das will man haben
Selbst wenn man dabei
Sein Herz verliert

Und was man nicht bekommt
Das will man haben
Selbst wenn man dabei
Sein Herz riskiert

Und was man nicht bekommt
Das will man haben
Selbst wenn man dabei
Sein Herz verliert

Und dann kommt ein Prinz und legt ihr die Welt zu Füßen
Und eh er sich versieht muss er dafür büßen

Denn was man leicht bekommt
Das will man nicht haben
Selbst wenn man dabei
Sein Herz verliert

Italienische Lyrics von:

www.testitradotti.it/canzoni/edoardo-bennato/le-ragazze-fanno-grandi-sogni

Übersetzung: Meine eigene ;-P

Musik:

https://www.youtube.com/watch?v=IAdEhIR6tCw&feature=youtu.be

LE RAGAZZE FANNO GRANDI SOGNI
EDOARDO BENNATO

Le ragazze fanno grandi sogni

Forse peccano d’ingenuità

Ma l’audacia le riscatta sempre

Non le fa crollare mai

Le ragazze sono come fiori

Profumate di fragilità

Ma in amore sono come querce

E quì dall’altra parte

E quì dall’altra parte siamo noi

Incerti ed affannati siamo noi

Violenti ed impacciati siamo noi che

Non ne veniamo mai a capo

Mai a capo

Noi

Sicuri e controllati siamo noi

Convinti e indaffarati siamo noi che

Non ne veniamo mai a capo

Mai a capo

Poi se questo non è tutto vero

Sono angeli a metà

Ma se gli angeli son fantasie

Le ragazze invece sono quà

Le ragazze come le comete

Quando brillano vuol dire che

Hanno già deciso di tuffarsi

E quì dall’altra parte

E quì dall’altra parte siamo noi

Incerti ed affannati siamo noi

Violenti ed impacciati siamo noi che

Non ne veniamo mai a capo

Mai a capo

Noi…

Sicuri e controllati siamo noi

Convinti e indaffarati siamo noi che

Non ne veniamo mai a capo

Mai a capo

E qui dall’altra parte

E qui dall’altra parte

Siamo noi

Incerti ed affannati siamo noi

Violenti ed impacciati siamo noi che

Non ne veniamo mai a capo

Mai a capo

Noi

Sicuri e controllati siamo noi

Convinti e indaffarati siamo noi che

Non ne veniamo mai a capo

Mai a capo

Le ragazze fanno grandi sogni

Forse peccano d’ingenuità

Ma l’audacia le riscatta sempre

Non le fa crollare mai

 

Deutsch:

Erste Strophe:

Die Mädchen lassen große Träume träumen,

Vielleicht sündigen sie durch ihre Arglosigkeit.

Doch die Kühnheit kauft sie immer zurück,

Lässt sie niemals zusammenbrechen.

Die Mädchen sind wie Blumen,

Duftend von ihrer Zerbrechlichkeit.

Doch in der Liebe gleichen sie den Eichen.

Refrain:

Und hier auf der anderen Seite…

Und hier auf der anderen Seite stehen wir

Unsicher und verängstigt, das sind wir

Gewalttätig und unbeholfen, das sind wir

Wir kommen nie zurecht

Kommen nie zurecht

Wir

Sicher und kontrolliert, das sind wir

Überzeugt und umtriebig, das sind wir,

Die, die nie zurechtkommen,

Kommen nie zurecht.

Wir.

Zweite Strophe:

Und wenn das nicht alles wahr ist,

Sind sie nur zur Hälfte Engel.

Doch wenn die Engel Fantasie sind,

Sind die Mädchen dagegen hier.

Die Mädchen sind wie Kometen.

Wenn sie leuchten, bedeutet das,

Sie haben schon entschlossen eben,

Sich hineinzustürzen in die Schlacht

Refrain (2x):

 

Outro:

Die Mädchen lassen große Träume träumen,

Vielleicht sündigen sie durch ihre Arglosigkeit.

Doch die Kühnheit kauft sie immer zurück,

Lässt sie niemals zusammenbrechen.

What then is love?

One language, it ain´t far enough…                                                                         None language describes your lovely touch

What then is love but mourning?
Non ho bisogno d‘ amore
Wenn der letzte Akkord verklingt
Lo smentirá il mio cuore

Wenn das kalte Herz aus Glas zerspringt                                                                             Questo é il mio stato: dolore malato                                                                                     What then is love but a selfe-burning?                                                                                 Fuori bruciato, ma dentro congelato

Poche parole poi avró finito
I’ll forget all those tiny things
Es wird sie nie wieder gegeben

Tutte le storie, solo un mito
Kann sie nicht wiederbeleben
Those sleepy rhyming dreams

Questo poema é consacrato:
Ad ognuno che é stanco e arrabiato
A tutti che sono un pochettino cosi
An die geht das Gedicht, genau die
Let us not wallow in the valley of despair.                                                                     Sieh her, das Leben bietet so viel mehr

Musi zum Anhören

Liebe Leser, liebe Leserin,

Manche Musik muss man mal gehört haben, manche nicht.

Darüber möchte ich mich auch gar nicht streiten, aber nur

mal zeigen, was ich mir gerade so anhöre. 8 Beispiele,

die maximale Anzahl an Tabs in meinem IPod repräsentieren,

Let’s go

The Corrs- Breathless

Mellow Mood- Dance inna Babylon

Samy Deluxe feat. Eko Fresh & Kool Savas – 

Can’t leave rap alone (Remix 2014, Mash- Up)

Reinhard Mey – Das wahre Leben

Vasco Rossi – Vita spericolata (leichtsinniges Leben)

Nate Dogg ft. Warren G – I need a light

Ibrahim Tatlises- Mavisim (meine Blauäugige- Kosename)

Zaz- Port Coton

+2 ein bisschen Party-Musik fürs Wochende

Faydee- Maria

Daddy Yankee- Lovumba (Love+Rumba)

[Anm.: Rumba ist nicht nur der Tanz sondern auch Party]

Romantik in Russland

Ich liebe russische Musik!

Darum hier etwas Wissenswertes über eine Gruppe aus der  Russischen Romantik.

Die Gruppe der 5

1862 wurde in dem damaligen Russischen Reich von einer Gruppe bedeutender Komponisten in Petrograd (heute: St. Petersburg) die Gruppe der fünf gegründet, deren Ziel die Schaffung einer gesamtrussischen Nationalmusik romantischen Stils nach ihrem Vorbild Mikhail Glinka war.  Außerdem wehrten sie sich gegen die ‚‚Verwestlichung‘‘ der russischen Musik durch Tschaikowsky und Rachmaninoff. Sie selbst bezeichneten sich als Novatoren.

Die unter der Führung des Kritikers und Mentors  Wladimir Stassow  wirkende Mitglieder hießen Modest Petrowitsch Mussorgski, Cesar Cui, Mily Balakirev, Alexander Borodin und Nikolai Rimsky- Korsakov

Besonders war die Gruppe auch deshalb, weil sie größtenteils aus Amateuren bestand (außer Rimsky- Korsakov). In diesem Sinne verachteten sie auch die Musiktheorie, weil sie ‚‚[…]der Inspiration hinderlich sind und zur Verwestlichung derselben führen.‘‘ (Balakirev) Sie selbst vertraten die Idee einer Programmmusik als die richtige Art, außermusikalische Gedanken durch Musik darzustellen (vgl. auch Synästhesie).

Den Komponisten ging es dabei auch darum volksnahe Melodien zu verwenden, um das Nationalgefühl zu stärken. Trotzdem sind die Werke teilweise äusserst virtuos und klingen dabei durch Auflösung jahrhundertlanger Strukturen für damalige Verhältnisse recht modern.Eine besondere Faszination geht außerdem für die orient. Musik  z.B. Scheherezade oder Islamej.

Nicht zuletzt repräsentierten sie die Epoche der Romantik mit ihren typischem Zwei- Welten- Modell (Gegenwelt ßàRealwelt), wobei die Realwelt meist mit harmonischen Tönen und die Traumwelt mit chromatischen dargestellt wurde.Die Flucht in die Traumwelt lässt sich sowohl in den Bildern einer Ausstellung oder dem Wunsch nach fernen Reisen erkennen (u. a. Sinbads Schiff in Scherezade).

Ein wichtiges Ziel der Gruppe war es auch eine neue Generation von Komponisten auszubilden. Bekannte Schüler waren unter anderem  Glasunow,Gretschaninoff (vers. Kinderstücke), Strawinsky (Le sacre du printemps) und Prokofjew (Peter und der Wolf) die ebenfalls bekannte Komponisten wurden.

Während viele Werke verloren gingen sind einige ihrer Werke sind auch heute noch bekannt, z.B. der Klavierzyklus Bilder einer Ausstellung  und die Oper Boris Godunow von Mussorgsky oder der Hummelflug von Rimsky- Korsakov. Ebenfalls einigermaßen bekannt sind Russia und Islamej (sinfon. Dichtung) von Balakirev und Oper Fürst Igor  sowie Eine Steppenskizze aus Mittelasien von Borodin. Als pädagogisch wertvoll gilt außerdem die Kinderoper                            Der gestiefelte Kater.

Abschließend kann gesagt werden, das auch wenn sie in ihrer Zeit durch ihre progressive Musik von den meisten Leuten nicht verstanden worden sind, sie erst spät an Bedeutung gewannen und damit zu wichtigen Vertreter einer neuen russischen Nationalmusik wurden, wie sie es sich erwünscht hatten.

Anm. Die Gruppe wurde von Stassow auch могучая кучка  sprich: mogutschaja kutschka  (Mächtiges Häuflein) genannt, womit er die Unterschätzung der Bedeutung der Werke durch die Zeitgenossen zum Ausdruck brachte.

Quellen:

Brockhaus,Wikipedia,

http://www.russisches-musikarchiv.de/werkverzeichnisse/

Anmerkung zu Bilder einer Ausstellung für Piano in ursprünglicher Fassung, Stiftung Glasok internationale Jugendverständigung:

http://www.stiftung-drja.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Russland/glasok_erste%20Auflage_Download.pdf

zum Anhören:

https://www.youtube.com/watch?v=D5qgD5oJ_NE