´A verità (Die Wahrheit)

Hallo an alle,

Ich wollte ein neapolitanisches Lied mit euch teilen, das mich ziemlich berührt hat. Ja, das ist Neapel und Umgebung. Lied gibt es leider nur auf Spotify oder zu kaufen, daher kein YouTube Link. Es ist vom italienischen Rapper Rocco Hunt auf seinem Album ‘A verità das gleichnamige Lied mit Enzo Avitabile (dessen Textteil ich leider nirgendwo hab ausfindig machen können). Es handelt von einer Schilderung der Probleme Süditaliens und insofern auch um Italien als Ganzes. Es ist in Neapolitanisch geschrieben.

‘‘Sti scole so‘ fraciche stanno cadenno ‚e mura nun mancano ‚e talenti ancora peggio mancano ‚e strutture. Stammo in fuorigioco ‚a soluzione è a te ne j da lloco te chiagne ‚o core si nu frate se perde int’a droga.’’ Diese Schulen sind brüchig, die Gemäuer stürzen ein, es fehlen nicht die Talente, es ist noch schlimmer, es fehlen die Strukturen – wie kann das sein? Wir stehen im Abseits und es gibt keine Lösung hier vor Ort, dein Herz beginnt zu weinen, schon wieder nahmen die Drogen einen unserer Brüder fort.

‚‚’o Stato nun fa niente c’hanno abbandonato. Dint’a trent’anne ancora n’hanno fatto l’autostrada. Parlamme d’e straniere e simmo pronti a fa na predica ma nun pensammo a quanno simmo gghiute noi in America. Vedo ‚a malinconia dint’a l’uocchie e nu criaturo niro ch’e mosche ’ncuollo c’a famme all’uocchie ca t’accire’’  Der Staat handelt nicht, man hat uns allein gelassen und verlassen, seit dreißig Jahren warten wir auf die einzige süditalienische der italienischen Autobahntrassen (Autostrada A3 Salerno- Reggio Calabria) Wir reden über Ausländer, und sind bereit ihnen ein Predigt zu halten, aber denken nicht daran, wie unsere Vorfahren sich nach Amerika abseilten. (https://de.wikipedia.org/wiki/Italienische_Auswanderung umfangreichere Artikel in der italienischen [enthält Daten vom AIRE, zentralen Ausländerregister] und in der englischen Wikipedia). Ich sehe die Hoffnungslosigkeit in den Augen eines schwarzen Kindes, die von Fliegen bedeckt sind, weil der Hunger diese Augen töten will.

‘‘Tene ´e cumpagne ca ´a diec´anne stanno c´o fucile ma già so fortunate perché là a diec’anni non c’arrivi.  ´A Regione d´a munnezza piscature ´e rezza a quatto ´ncopp ´o mezzo pensa che so cresciuto ambresso.’’ Ich habe Freunde, die mit zehn Jahren schon mit schon mit dem Gewehr sind, und doch sind die schon die Glücklicheren, weil zehn Jahre schon viel wert sind, es sind Gegenden, bei denen zehn Jahre gar nicht weit her sind.  Die Region des Abfalls, im Fischernetz mit über Viereinhalb, denkt dran,  wie schnell ihr bei uns aufgewachsen seid.

‘‘E quante guaglione gghiuto ´n cielo senza salutà ma chi more campa dint´o core ´e chi nun po´ scurdà’’ Und wie viele Jungs sind ohne Abschied in den Himmel gegangen und mussten sterben, aber wer stirbt wird und bei uns im Herzen behalten und kann nicht mehr vergessen werden.

Refrain (2x)„´A Verità ogni ommo ´n coppa ´a chesta terra vo la verità. L’ommo è ignorante a credere c´a terra è ´a soja distrugge ´e piante pe´ fa carte e ´ncopp´e carte scrive ´a storia.’’ Die Wahrheit ist, dass jeder Mensch auf dieser Erde die Wahrheit wissen will: Der Mensch ist ignorant und glaubt, ihm sei die Erde untertan. Er zerstört die Pflanzen, macht Papier daraus, und schreibt darauf die Geschichte auf.

‘‘Je prego a Dio e a fortuna ´a gente mmiezz´a via a stessa fortuna d’a mia
te stress´a vivere accussì.’’ Ich bete zu Gott und wünsche den Leuten, die mir auf der Straße begegnen, genau mein Glück im Leben. Genauso ein Stress eben.

‘‘E ´sta bandiera nun ce serve perché n´ce rappresenta noi nun simmo na nazione. Je cancellasse ´o Parlamento e o Presidente d’o Consiglio nse ne fotte d´e famiglie
chi tene a carico tre figlie ´o stipendio n´o piglia nse ne fotte d´o studente ca s´impegna pe´ j a scola nse ne fotte e l´istruzione
pe studià s´adda j fore.‘‘ Und diese Fahne (die Italienische) brauchen wir nicht, weil sie uns hier nicht repräsentiert, sie uns nicht wichtig ist. Wir sind keine Nation im Moment, ich würde es auflösen- das Parlament.  Und den Präsidenten des Ministerrates (Regierungschefs Italiens) erst recht,  der sich nicht um die Familien schert, mit keinem einzigen Gesetz. Wer drei Kinder unterhalten muss und keinen Lohn verdient, wird von ihm gnadenlos versetzt, und auch der fleißige Schüler und Student, der lernt und begeistert in die Schule rennt, ist dem Herrn nichts wert. Und wer außerhalb wohnt, ist für ihn wohl selbst ein Idiot.

‚‚Danno cchiù importanza all´economia, a finanza
vonno sapé tutt´e cazzi e traseno int´e cunt´a banca.
Comm´è co Sud Italia nun c´arriva ´a freccia rossa?
Comm´è ca p´a Sicilia nun hanno fatt’o ponte?
Pe´ mme n´esiste Italia fino a quando esiste ´a Padania
nun è ca so razzista so mill´anne ca so schiavo.’’

Schwerpunkte werden  schon gesetzt –bei Banken, den Finanzen und dem ganzen Kommerz. Sie wollen jeden Mist dort genau wissen und greifen einfach überall ein.           Warum kommt die ‚‚freccia rossa‘‘ (it. Schnellzug) nicht in den Süden Italiens, wie kann das sein? Und die Brücke nach Sizilien (https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCcke_%C3%BCber_die_Stra%C3%9Fe_von_Messina ) haben sie auch nicht gebaut, was ist das eigentlich für ein Karnevalsverein? Für mich kann Italien nicht existieren, solange es Padanien gibt. Ich bin kein Rassist, aber seit tausend Jahren Sklave (Anspielung auf die andauernde Unterdrückung Süditaliens im Laufe der Geschichte, insbesondere Sizilien und Neapel), warum erkennt ihr das nicht?

‘‘´a gente nun c´a fa cchiù a piglià solo batoste. ´A colpa è a vosta: nun credimmo dint’a bandiera verde bianca e rossa! ’’ Die Leute schaffen es nicht mehr, nur die schweren Schmerzen immer weiter zu erleiden.  Und schuld daran seid ihr an unserer Pein und Not. Wir glauben nicht mehr an diese Fahne: grün-weiß-rot.

Refrain (4x)

Flag_of_Padania.svgflagge-italien 

Haben wenig mit dem Mezzogiorno zu tun- Padanien und der italienische Staat. 

Hat viel mit Neapel zu tun (leider): http://www.sueddeutsche.de/politik/italien-patenkinder-1.2677999

Advertisements

Sometimes I feel…

Sometimes I feel like a motherless child

Lost in this struggle of life

Trist, furchtsam und verzweifelt

Verloren in den Massen und furchtbar alleine

Begegne tausend netten Leuten,

Habe auch ziemlich gute Freunde

Doch der Wolf 🐺 schleicht, lauert auf Beute

Credere che ci sia qualche speranza

Non c’é la faccio, sono troppo stanco

Mi rinchiudo nella mia stanza

E incomincio a scrivere stanze

L‘ unica terapia che funziona per me, benché lento

Non sono interessato nella moda del momento

Wie ein Seemann auf hoher See

Wart ich darauf, dass der Wind sich endlich dreht

Und wenn das Meer auch noch so tief ist

Aren’t we all the children of Jesus?

Schalom, next year in Jerusalem!

Dann beginnt das wahre Leben.

In der Zwischenzeit kommen sie wieder,

Die Höhenflüge und Depressionen

Manchmal himmelhoch jauchzend,

Manchmal völlig am Boden.

„Sometimes I’m up, sometimes I’m down/Oh, yes Lord!

Sometimes I’m almost to the ground/ Oh yes, Lord!“

Nobody knows the trouble I´ve seen,

Brennt wie im Irakkrieg Öl und Benzin,

Wir haben diese Erde doch nur geliehen

Was haben wir nur die ganze Zeit getrieben?

Zwei Lieder

Hier zwei Lieder, die sich mit dem Verhältnis zwischen Jungs/Mädels beschäftigen. Das erste Lied habe ich vor kurzem zufällig gehört und es ist mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Interessant finde ich den Zusammenhang zu dem zweiten Lied; es stammt aus der Feder des neapolitanischen Liedermachers Edoardo Bennato aus dem Jahr 1995. Obwohl ich bezweifle, dass ersterer letzteren kennt, kommt mir da doch einiges bekannt vor; von den eigentlich (emotional instabilen) Rabauken bis über die die (angeblich) arglosen Mädchen.

Doch stimmt das überhaupt?

Vielleicht tendenziell, allein das das Thema so ähnlich aufgegriffen wird, zeigt, dass das Y-Chromosom (bzw. die Abwesenheit desselben) und deren Expression wohl damit korreliert. Interessant wäre natürlich, zu welchem Teil, aber das wird wohl ein Geheimnis bleiben…

Und noch 3 Zitate zum Schluss:

“Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z. B. der Relativitätstheorie.“ Albert Einstein

“Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: ‚Was will eine Frau eigentlich?‘ “ Sigmund Freud

“Die Männer wünschen sich eine Frau, mit der man Pferde stehlen kann. Frauen wünschen sich Männer, mit denen man ein Auto kaufen kann.“ Anna Magnani

Lyrics von: http://www.magistrix.de/lyrics/Pohlmann/M-dchen-Und-Rabauken-152008.html

Musik: https://www.youtube.com/watch?v=hn-OWVzhYe4

Mädchen und Rabauken

Davon träumen die Mädchen immerzu
Vom Jungen der im Mondschein sie auf Händen trägt
Davon träum die Mädchen: Vom in die Augen sehen
Von tanzen und sich dabei die Liebe eingestehen

Und dann kommen die Rabauken
Mit Trompeten und mit Pauken
Und blasen auf ihrem Hahnenkamm
Dass sie keine kriegen kann

Und was man nicht bekommt
Das will man haben
Selbst wenn man dabei
Sein Herz riskiert

Und was man nicht bekommt
Das will man haben
Selbst wenn man dabei
Sein Herz verliert

Davon träum Rabauken immerzu
Vom Aufschrei dieser Fremden, die ihnen sagt “Du machst das gut“
Und sie tragen sie im Mondschein durch die Nacht
Dann auch Rabauken sind Träumer aus Leidenschaft

Und die Mädchen glauben daran
Dass im Rabauken verschollen
Ein Prinz nach Freiheit schreit
Den sie haben wollen

Und was man nicht bekommt
Das will man haben
Selbst wenn man dabei
Sein Herz riskiert

Und was man nicht bekommt
Das will man haben
Selbst wenn man dabei
Sein Herz verliert

Und was man nicht bekommt
Das will man haben
Selbst wenn man dabei
Sein Herz riskiert

Und was man nicht bekommt
Das will man haben
Selbst wenn man dabei
Sein Herz verliert

Und dann kommt ein Prinz und legt ihr die Welt zu Füßen
Und eh er sich versieht muss er dafür büßen

Denn was man leicht bekommt
Das will man nicht haben
Selbst wenn man dabei
Sein Herz verliert

Italienische Lyrics von:

www.testitradotti.it/canzoni/edoardo-bennato/le-ragazze-fanno-grandi-sogni

Übersetzung: Meine eigene ;-P

Musik:

https://www.youtube.com/watch?v=IAdEhIR6tCw&feature=youtu.be

LE RAGAZZE FANNO GRANDI SOGNI
EDOARDO BENNATO

Le ragazze fanno grandi sogni

Forse peccano d’ingenuità

Ma l’audacia le riscatta sempre

Non le fa crollare mai

Le ragazze sono come fiori

Profumate di fragilità

Ma in amore sono come querce

E quì dall’altra parte

E quì dall’altra parte siamo noi

Incerti ed affannati siamo noi

Violenti ed impacciati siamo noi che

Non ne veniamo mai a capo

Mai a capo

Noi

Sicuri e controllati siamo noi

Convinti e indaffarati siamo noi che

Non ne veniamo mai a capo

Mai a capo

Poi se questo non è tutto vero

Sono angeli a metà

Ma se gli angeli son fantasie

Le ragazze invece sono quà

Le ragazze come le comete

Quando brillano vuol dire che

Hanno già deciso di tuffarsi

E quì dall’altra parte

E quì dall’altra parte siamo noi

Incerti ed affannati siamo noi

Violenti ed impacciati siamo noi che

Non ne veniamo mai a capo

Mai a capo

Noi…

Sicuri e controllati siamo noi

Convinti e indaffarati siamo noi che

Non ne veniamo mai a capo

Mai a capo

E qui dall’altra parte

E qui dall’altra parte

Siamo noi

Incerti ed affannati siamo noi

Violenti ed impacciati siamo noi che

Non ne veniamo mai a capo

Mai a capo

Noi

Sicuri e controllati siamo noi

Convinti e indaffarati siamo noi che

Non ne veniamo mai a capo

Mai a capo

Le ragazze fanno grandi sogni

Forse peccano d’ingenuità

Ma l’audacia le riscatta sempre

Non le fa crollare mai

 

Deutsch:

Erste Strophe:

Die Mädchen lassen große Träume träumen,

Vielleicht sündigen sie durch ihre Arglosigkeit.

Doch die Kühnheit kauft sie immer zurück,

Lässt sie niemals zusammenbrechen.

Die Mädchen sind wie Blumen,

Duftend von ihrer Zerbrechlichkeit.

Doch in der Liebe gleichen sie den Eichen.

Refrain:

Und hier auf der anderen Seite…

Und hier auf der anderen Seite stehen wir

Unsicher und verängstigt, das sind wir

Gewalttätig und unbeholfen, das sind wir

Wir kommen nie zurecht

Kommen nie zurecht

Wir

Sicher und kontrolliert, das sind wir

Überzeugt und umtriebig, das sind wir,

Die, die nie zurechtkommen,

Kommen nie zurecht.

Wir.

Zweite Strophe:

Und wenn das nicht alles wahr ist,

Sind sie nur zur Hälfte Engel.

Doch wenn die Engel Fantasie sind,

Sind die Mädchen dagegen hier.

Die Mädchen sind wie Kometen.

Wenn sie leuchten, bedeutet das,

Sie haben schon entschlossen eben,

Sich hineinzustürzen in die Schlacht

Refrain (2x):

 

Outro:

Die Mädchen lassen große Träume träumen,

Vielleicht sündigen sie durch ihre Arglosigkeit.

Doch die Kühnheit kauft sie immer zurück,

Lässt sie niemals zusammenbrechen.

What then is love?

One language, it ain´t far enough…                                                                         None language describes your lovely touch

What then is love but mourning?
Non ho bisogno d‘ amore
Wenn der letzte Akkord verklingt
Lo smentirá il mio cuore

Wenn das kalte Herz aus Glas zerspringt                                                                             Questo é il mio stato: dolore malato                                                                                     What then is love but a selfe-burning?                                                                                 Fuori bruciato, ma dentro congelato

Poche parole poi avró finito
I’ll forget all those tiny things
Es wird sie nie wieder gegeben

Tutte le storie, solo un mito
Kann sie nicht wiederbeleben
Those sleepy rhyming dreams

Questo poema é consacrato:
Ad ognuno che é stanco e arrabiato
A tutti che sono un pochettino cosi
An die geht das Gedicht, genau die
Let us not wallow in the valley of despair.                                                                     Sieh her, das Leben bietet so viel mehr

Die Eröffnung des Canzoniere (Liederbuchs); 1. Sonett

Die Eröffnung des Canzoniere
Francesco Petrarca
Voi ch’ascoltate in rime sparse il suono
di quei sospiri ond’io nudriva ‚l core
in sul mio primo giovenile errore
quand’era in parte altr’uom da quel ch’i‘ sono,
del vario stile in ch’io piango et ragiono
fra le vane speranze e ‚l van dolore,
ove sia chi per prova intenda amore,
spero trovar pietà, nonché perdono.
Ma ben veggio or sí come al popol tutto
favola fui gran tempo, onde sovente
di me medesmo meco mi vergogno;
et del mio vaneggiar vergogna è ‚l frutto,
e ‚l pentersi, e ‚l conoscer chiaramente

che quanto piace al mondo è breve sogn


Testa_di_Francesco_Petrarca_di_profilo


Übersetzung
Ihr, die in verstreuten Reimen höret den Klang
Dieser Seufzer, die mein Herz verzehrte alsdann
Über meinen ersten jugendlichen Fehler dort da
(Anm. gemeint ist die Liebe zu Laura)
Als ich in Teilen ein anderer Mann als Heute war
Eine andere Art zu denken besaß und auch eine andere zu weinen
Zwischen enttäuschten Hoffnungen und leeren Schmerzen alleine
Wo sei,  dass doch jemand durch Beweise Liebe zu geben versteht
Hoffe ich, dass man mir anstatt leisen Mitleids Vergebung zugesteht
Ich sehe wohl, wie ich im Munde der gesammelten Leute
Ein Märchen war über lange Zeit, diese Bekenntnis lässt
Mich erglühen, fühle Scham, das ist wohl menschlich
Die Frucht meines Fantasieren ist eindeutig Reue,
Es bleibt doch nur die eine, klare, Erkenntnis zuletzt
Gefällt es der Welt, ist es nur ein Traum und endlich.

Sonetti tre III

 

Queste sono le prime rime italiane.

Colori esplodono come delle fontane.

Tutto e pieno di ritmo e suoni.

Senti i rumori, i tuoni?

Le storie sono raccontate dalla vita.

L´unica cosa che ci serve è una matita.

Scrivo, e poi mi sento così libero.

Sono infiammato come un fiammifero.

Per questo non potrò smettere.

Scriverò sempre poesie, articoli e lettere.

Questo poema è la mia storia.

Del passato, presento e futuro.

L´unico fatto che è sicuro.

Perché consiste di passione e gloria.