Unterwegs

Nachts durch die Stadt irren/ Im Auto die Stadt erkunden/ Gerötete Wangen, geweitete Pupillen, Heimweg nicht zu finden, einfach verschwunden/ Nachts ist alles hier leise und still/ Nur das Herz schlägt, schlägt zu laut und zu schrill/ Mir ist das alles zu viel, viel zu viel.

Endlich einmal angekommen, wie benommen torkle ich die letzten Schritte, finde dabei meine innere Mitte/ Beziehungsweise ich präzessiere leicht um sie herum, doch nur daher kenne ich überhaupt den Mittelpunkt.

Advertisements